www.betriebsraete.at

Fit for the New World of Digital Work?

Wann24. April 2017, 9:30 - 16:30 Uhr WoÖGB-Zentrale, Wien
Kick-Off Konferenz

Serbien, Bulgarien, Rumänien, Österreich –alle vier Staaten liegen im gemeinsamen Donauraum und alle sind von der voranschreitenden Digitalisierung der Arbeitswelt betroffen.

Welche Gestaltungsmöglichkeiten haben Beschäftigte und Ihre Interessenvertretungen?
Wie ist der sozialpartnerschaftliche Ausgleich in diesem Bereich zu bewerkstelligen?
 
Wann: 24. April 2017, 9:30 - 16:30 Uhr
Wo: ÖGB-Zentrale, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien (U2-Station "Donaumarina"), Wilhelmine Moik Saal
 
In dem vom Österreichischen Sozialministerium unterstützten und vom ÖGB geleiteten Projekt danube@work werden länderspezifische Bedürfnisse gemeinsam ausgearbeitet und versucht, passende Gestaltungsmöglichkeiten zu entwickeln. Dazu sind sozialpartnerschaftliche Akteure aller Staaten im Projektgebiet eingebunden.
 
Die Kick-off-Konferenz am Montag 24. April 2017 in der ÖGB-Zentrale (Catamaran) steht allen Interessierten offen und bildet den Auftakt zur vertiefenden Zusammenarbeit im Projektgebiet. 
Sie bietet allen ExpertInnen und Interessierten die Möglichkeit zur Vernetzung, sowie zum Hören spannender Vorträge (unter anderem von Erich Foglar (ÖGB), Alois Stöger (BMASK) und Annika Schönauer (FORBA). Außerdem gibt es die Möglichkeit zum intensiven inhaltlichen Austausch bei einem der drei angebotenen Workshops (unter anderem von Sylvia Kuba (AK), Karin Zimmermann (ÖGB), Reinhard Haider (AK OÖ) und Olivia Janisch (vida), die einen sehr guten Einblick in das Thema geben.
 
Im World Café präsentieren GewerkschaftsvertreterInnen aus Bulgarien, Rumänien, Serbien und Österreich länderspezifische Gegebenheiten zu Sozialpartnerschaft und zum Status quo der Digitalisierung im jeweiligen Staat.
 
Die Konferenz wird in englischer Sprache abgehalten.
 
Anmeldung bitte per Email an: internationale@oegb.at
 
 

Veranstaltung weiterempfehlen