www.betriebsraete.at

Der Kollektivvertrag

Nur Kollektivverträge sorgen für faire Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne und Gehälter.

Der scharfe Konkurrenzkampf der Unternehmen wird verstärkt auf dem Rücken der ArbeitnehmerInnen ausgetragen. Immer wieder wird versucht, mit dem Argument hoher Lohnnebenkosten die ArbeitnehmerInnen für die wirtschaftliche Situation verantwortlich zu machen.

Die Kollektivverträge, die von den Gewerkschaften mit den Vertretern der Arbeitgeber verhandelt werden, unterstützen die ArbeitnehmerInnen. Die Kollektivverträge sorgen für faire Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne und Gehälter.

Mehr als 450 Kollektivverträge jährlich sichern die Interessen der ArbeitnehmerInnen.

Artikel weiterempfehlen