Eklat um Betriebsratswahl in Graz

Grazer Unternehmen versucht, Rechte von Beschäftigten zu torpedieren

Weiter helle Aufregung herrscht um eine abgesagte Betriebsratswahl in der Steiermark. Quasi in letzter Minute hat die Geschäftsführung des Grazer Messtechnikherstellers Anton Paar der Wahl einen Riegel vorgeschoben.

Das Corona-Virus soll schuld sein, dass die Wahl nicht wie geplant stattfinden kann. „Hier wird das Virus als Waffe gegen die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eingesetzt", so die entsetze Reaktion der zuständigen Gewerkschaft. 

Im ÖGB-Interview erklärt die stv. GPA-djp-Regionalgeschäftsführerin in der Steiermark, Verena Nussbaum, was hinter der Absage steckt und warum man sie sicher nicht kampflos hinnehmen wird.

Ähnliche Themen:

Betriebsratsteam 02.07.2021

Betriebsräte senken Frust-Level

Klares Signal bei ÖGB-Umfrage: Beschäftigte wollen sich für KollegInnen einsetzen
27.01.2021

Klare Regeln für Homeoffice fixiert

Sozialpartner setzen weitere Bestimmungen für mobiles Arbeiten durch
22.01.2021

Tauziehen um Kollektivvertrag für LeiharbeiterInnen

Arbeitgeber wollen Verschlechterung für überlassene ArbeitnehmerInnen durchsetzen
Newsletterauswahl

Bleib in Krisenzeiten informiert!

Abonniere jetzt den ÖGB-Newsletter und erhalte die wichtigsten aktuellen Nachrichten zum Thema "Arbeitswelt & Corona" in dein Postfach - gratis, kompakt und natürlich jederzeit kündbar!
Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Wir sind für Sie Da!
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43 / 1 / 534 44 39
e-Mail: oegb@oegb.at
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt English