Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
www.betriebsraete.at

Coronavirus - Gewerkschaft GPA-Hofer: Faßmann vergisst BerufsschülerInnen

Nachhilfe- und Aufholkurse dringend notwendig

„Berufsschülerinnen und Berufsschüler sind von der Pandemie in ihrer Ausbildung ebenso betroffen wie Schülerinnen und Schüler anderer Schulen. Bis zu Bildungsminister Faßmann scheint sich das aber nicht herumgesprochen zu haben“, sagt Susanne Hofer, Jugendvorsitzende der Gewerkschaft GPA.

„Heute hat das Bildungsministerium ein 200 Millionen Euro schweres Paket für Schulen vorgestellt. Scherpunkte liegen auf AHS und BMHS. Dass es auch Berufsschulen gibt, ist Faßmanns Ministerium offenbar entgangen“, kritisiert Hofer.

Die Gewerkschafterin erklärt: „Viele Lehrlinge haben nach Monaten des Homeschoolings Lerndefizite. Sie brauchen mehr Nachhilfe- und Aufholkurse und bestehende Angebote müssen offensiv beworben werden. Herr Minister Faßmann, denken Sie endlich auch an die Lehrlinge!“

 

Artikel weiterempfehlen