Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Coronavirus – Gewerkschaft GPA-djp fordert Fachkräftegehalt für Lehrlinge

Momentan keine Ausbildung möglich

Aufgrund der veränderten und herausfordernden Lage im Handel ist momentan keine Ausbildung von Lehrlingen im engeren Sinne möglich. Dennoch müssen die Lehrlinge in systemkritischen Bereichen wie dem Handel arbeiten. „Für Lehrlinge, die während der Corona-Krise in systemrelevanten Bereichen wie dem Handel arbeiten müssen, fordern wir befristet ein Fachkräftegehalt“, sagt Barbara Teiber, Bundesvorsitzende der Gewerkschaft GPA-djp.

 

GPA-djp-Jugendvorsitzende Susanne Hofer stößt ins selbe Horn: „Lehrlinge arbeiten zum Bespiel im Handel momentan genauso hart wie Fachkräfte. Alle gemeinsam halten sie jetzt den Laden am Laufen. Es ist nur gerecht, wenn sie jetzt auch entsprechend entlohnt werden.“

 

„Wir danken allen Handelsangestellten für ihre unglaubliche Leistung in den letzten Tagen. Sie sind wie Beschäftigte in der Pflege, der Kinderbetreuung und vielen anderen Bereichen die Heldinnen und Helden dieser Krise“, so Teiber.

Newsletterauswahl

Bleib in Krisenzeiten informiert!

Abonniere jetzt den ÖGB-Newsletter und erhalte die wichtigsten aktuellen Nachrichten zum Thema "Arbeitswelt & Corona" in dein Postfach - gratis, kompakt und natürlich jederzeit kündbar!
Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Artikel weiterempfehlen

Wir sind für Sie Da!
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43 / 1 / 534 44 39
e-Mail: oegb@oegb.at
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt English