Volksanwalt unterstützt „Offensive Gesundheit“

Bernhard Achitz übernimmt Moderation des Strukturdialogs ‚Roadmap Gesundheit 2020‘

Im vergangenen Juli haben sich VertreterInnen der „Offensive Gesundheit“ mit Gesundheitsminister Rudi Anschober geeinigt, gemeinsam den Strukturdialog „Roadmap Gesundheit 2020“ für Gesundheit und Langzeitpflege in Österreich umzusetzen. Die Roadmap soll ein zukunftssicheres System für Gesundheit und Langzeitpflege in Österreich schaffen. Sie verfolgt das Ziel, das Bundesministerium inhaltlich mit Argumenten und Umsetzungsvorschlägen zu unterstützen und damit strukturell wichtige Schritte zu setzen. Vor allem im Hinblick auf die Budgetverhandlungen im Herbst 2020, damit entsprechende Mittel bereitgestellt werden können. Schon für die verbleibenden Augustwochen sind Panels und Sessions geplant. Die Ergebnisse sollen rechtzeitig zu den Budgetverhandlungen präsentiert werden können.

Volksanwalt übernimmt Moderation

Dafür konnte nun auch der für Gesundheits- und Pflegethemen zuständige Volksanwalt Bernhard Achitz als Vorsitzender der Steuerungsgruppe und damit als Moderator des Prozesses gewonnen werden. „Wir brauchen menschenwürdige Lebensbedingungen und zufriedenstellende Arbeitsbedingungen in der Pflege. Deshalb übernehme ich gerne die Moderation des Strukturdialogs ‚Roadmap Gesundheit 2020‘“, sagt Achitz.

Die Kommissionen der Volksanwaltschaft schauen darauf, dass es nicht zu Freiheitsbeschränkungen und Menschenrechtsverletzungen kommt. Dabei wird offensichtlich, dass ausreichend vorhandene und gut ausgebildete Pflegefachkräfte eine wesentliche Voraussetzung für menschenwürdige Pflege sind, erklärt Achitz.

Dialog stößt auf großes Interesse

Der neue Strukturdialog ist damit noch breiter aufgestellt: TeilnehmerInnen des Dialogs sind neben dem Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz die Vertreter der „Offensive Gesundheit“: die ÖGB/ARGE-FGV Gesundheits- und Sozialberufe sowie die Gewerkschaften GÖD-Gesundheitsgewerkschaft, GPA-djp, vida und younion HGII – Team Gesundheit sowie auch die Arbeiterkammer Wien und die Ärztekammer für Wien.

Damit unser Gesundheitssystem auch in Zukunft fit bleibt, legt die „Offensive Gesundheit“ ein Sechs-Punkte-Forderungsprogramm auf den Tisch:

1. Mehr Personal – mit klaren österreichweiten Regeln

2. Weiterentwicklung des Gesundheits- und Pflegesystems

3. Mehr und attraktivere Ausbildungsplätze

4. Deutlich mehr Geld fürs Gesundheits- und Pflegesystem

5. Bessere Arbeitsbedingungen

6. Ressourcen- und Ausrüstungs-Engpässe (z.B. bei Schutzkleidung) unbedingt vermeiden

Ähnliche Themen:

Gebarungsvorschau der Österreichischen Gesundheitskasse 21.01.2021

Ein Jahr türkis-blauer Pfusch

Das Projekt Kassenfusion hatte ein Ziel: Entmachtung der ArbeitnehmerInnen. Darunter leidet die Gesundheitsversorgung.
19.01.2021

Einmalzahlung gilt nun für alle Arbeitssuchenden

ÖGK zahlt Einmalzahlung aus – das eigentliche Problem bleibt allerdings bestehen
24.11.2020

Triage: Wer soll sterben?

Warum überhaupt über „Triagen” diskutiert werden muss und wie wir diese Diskussion beenden können
Newsletterauswahl

Bleib in Krisenzeiten informiert!

Abonniere jetzt den ÖGB-Newsletter und erhalte die wichtigsten aktuellen Nachrichten zum Thema "Arbeitswelt & Corona" in dein Postfach - gratis, kompakt und natürlich jederzeit kündbar!
Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Wir sind für Sie Da!
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43 / 1 / 534 44 39
e-Mail: oegb@oegb.at
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt English