ÖGB-Sommerdialog: Gesundheit

Pflege, Finanzierung, Ausbildung und mehr: Hochkarätiger Austausch am Dienstag, 1. September

Sechs Monate sind seit dem Beginn der Corona-Krise vergangen. Unser Gesundheitssystem konnte die meisten Herausforderungen bislang erfolgreich bewältigen. Das war aber nur deshalb möglich, weil es in den vielen Jahren zuvor eine gute Planung gegeben hatte. Trotzdem steht die Gesundheitsversorgung vor großen Veränderungen. Denn auch ohne Pandemie würde sich die Lage zuspitzen, eine Gesundheitskrise gab es durch die umfassende Kassenfusion auch schon davor.

ÖGB geht die wichtigen Themen schon jetzt an

Wie könnte man mit Personalmangel im Gesundheitswesen umgehen? Was hilft, um sich auf eine verändernde Versorgungsstruktur einzustellen und welchen Beitrag kann Digitalisierung in diesem Prozess leisten? Damit wir auf diese Situationen möglichst rasch reagieren können, geht der ÖGB diese wichtigen Zukunftsthemen schon jetzt an. Am kommenden Dienstag, den 1. September, wird es dazu einen ausführlichen Austausch geben.

Hochkarätige ExpertInnen tauschen sich aus

„Ohne das öffentliche Gesundheitssystem, das allen Menschen zur Verfügung steht, hätten wir die jetzige Krise bislang nicht so gut überstanden“, ist sich David Mum, Ökonom und Leiter der Grundlagenabteilung der Gewerkschaft GPA-djp sicher. Öffentliche Spitäler spielten hier eine zentrale Rolle. In vielen anderen Ländern hätten die BürgerInnen nur eingeschränkten Zugang zu Spitälern. Um Österreichs Situation weiterhin aufrechthalten zu können, brauche es vom Bund ausreichend Geld, fordert Mum. Nicht vergessen dürfe man auch die kurzfristigen Herausforderungen, gibt der Experte zu bedenken.

„Ein gutes Leben für alle heißt auch eine gute einheitliche Gesundheitsversorgung für alle zu ermöglichen“, sagt Christa Hörmann, Bundesfrauenvorsitzende und stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft younion. Es gebe keine einheitlichen und bundesweiten Rahmenbedingungen oder qualitätssichernde Regelungen bei Personal, Betreuungsschlüssel und den Arbeitsbedingungen, gibt Hörmann zu bedenken.

Sommerdialog als wichtiges Forum

Das Gesundheitssystem befindet sich im Wandel und wir sind mittendrin. Jetzt ist es Zeit, die Weichen für die kommenden Jahre zu stellen – etwa bei Finanzierung, Personalmangel oder einer besseren Ausbildung. Vor diesem Hintergrund bietet der ÖGB-Sommerdialog ein wichtiges Forum, um für drohende zukünftige Probleme gerüstet zu sein. Die vergangenen Sommerdialoge haben das schon eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Ähnliche Themen:

19.01.2021

Machtspiele, Millionendefizite und gebrochene Versprechen

Neuer Podcast: Ein Jahr Kassenfusion
04.01.2021

Neues Jahr, neues Glück

2021 erwarten uns große politische Herausforderungen, denen man allein mit guten Vorsätzen nicht gerecht werden wird.
Gebarungsvorschau der Österreichischen Gesundheitskasse 11.12.2020

Mega-Minus mit Ansage

Gesundheitsminister Anschober bestätigt jetzt das, wovor ÖGB lange gewarnt hat: Ungleiche Leistungen für Versicherte
Newsletterauswahl

Bleib in Krisenzeiten informiert!

Abonniere jetzt den ÖGB-Newsletter und erhalte die wichtigsten aktuellen Nachrichten zum Thema "Arbeitswelt & Corona" in dein Postfach - gratis, kompakt und natürlich jederzeit kündbar!
Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Wir sind für Sie Da!
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43 / 1 / 534 44 39
e-Mail: oegb@oegb.at
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt English